DWF


Der Vergleich von Vektordateien, um beispielsweise Unterschiede im Bearbeitungsstand festzustellen, ist eine der zentralen Funktionen von RxView|RxHighlight. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die hybride Darstellung von Raster- und Vektordateien.

Auch Autodesk© DWF-Dateien unterschiedlicher Bearbeitungsstände können verglichen werden.

Beim Überlagern und vergleichen wird eine Datei zur Hintergrunddatei, die andere zur Überlagerungsdatei. Es können aber auch mehrere Überlagerungsdateien auf einer Hintergrunddatei angeordnet werden.

Beim Vergleichen werden die Gemeinsamkeiten in einer Farbe dargestellt, die Differenzen in der jeweiligen Zeichnungsfarbe.

Die Ergebnisse des DWF-Vergleichs im Vergleichsfenster können über die Konvertierungsfunktion von RxHighlight (Speichere als Rasterdatei) z.B. als Tiff-Datei abgelegt werden. Oder auch über einen HPGL-Druckertreiber in eine PLT-Datei „geplottet" werden. So können die Ergebnisse samt Kommentaren auch Dritten zugänglich gemacht werden.

Mit Hilfe der Kommentarfunktionen, die RxHighlight bietet, können zu den Differenzen Anmerkungen angebracht werden, die zur weiteren Bearbeitung der Zeichnungen dienen können.

Ein Beispiel aus der Praxis

Ein Scan im TIFF Format, der einen Lageplan enthält, wird in den Hintergrund gelegt, im Vordergrund eine CAD-Zeichnung.

RxView|RxHighlight selbst hält die Konstellation der Dateien in einer CWS-Datei fest. Darin sind die beteiligten Dateien, ihre Farben und andere Daten festgehalten. So kann die Vergleichskonstellation jederzeit wiederhergestellt werden.

Weitere Funktionen beim DWF-Vergleich erlauben das Drehen, Skalieren und Fang der Vergleichsdateien.